SPENDENPROJEKT 2018/19

 

GEMEINSAM GEGEN DÜRRE UND HUNGER

Christen und Muslime in Burkina Faso

 

Immer häufiger entlädt sich weltweit soziales Elend in blutigen Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen Religionsgemeinschaften. Dass es auch anders geht, zeigt ein Beispiel in der Region Dori im Nordosten Burkina Fasos. Hier haben sich bereits 1969 Christen und Muslime zur „Geschwisterlichen Vereinigung der Gläubigen von Dori“ (Union Fraternelle des Croyants de Dori – UFC) zusammengeschlossen, um gemeinsam nach Möglichkeiten zu suchen, dem erschreckend schnellen Vordringen der Wüste in diesem Sahelgebiet sowie der zunehmenden Wasser- und Nahrungsmittelknappheit entgegenzuwirken. Sie hatten erkannt, dass eine dauerhafte Abhängigkeit von ausländischen Getreidelieferungen ihre Würde zerstört. Dem wollten sie eine aktive Gestaltung ihrer Lebensbedingungen entgegensetzen und so die Abwanderung junger Menschen in die Städte bremsen. Nach intensiven Diskussionen in den Dorfgemeinschaften entwickelte die UFC Schritt für Schritt ein umfassendes Aktionsprogramm, das von MISEREOR von Anfang an finanziell unterstützt worden ist. Kleinbauern-Familien, die sich an diesem MISEREOR-Partnerschaftsprojekt beteiligen, haben seither nicht nur genug zu essen. Sie können überschüssiges Obst, Gemüse und Getreide verkaufen und dadurch ein eigenes Einkommen erzielen. Der Klimawandel mit häufigen Dürren und plötzlichem Starkregen stellt die Menschen in der Region Dori jedoch vor neue Herausforderungen, die sie ohne finanzielle Unterstützung nicht meistern können.

 

Benötigt wird z.B.:

- Hilfe beim Bau von Brunnen und Regenrückhaltebecken, sodass alle Bewohner

  eines Dorfes einen gerechten Zugang zum knappen Wasser erhalten;

- Hilfe bei der Umstellung der Landwirtschaft auf naturschonende Anbau- und

  Tierhaltungsmethoden;

- Bereitstellung von Bäumen und Sträuchern, mit denen das verödete Land nachhaltig

  aufgeforstet wird:

- Unterstützung verschiedener Maßnahmen zur Vermeidung von Bodenerosion und

  zur Anhebung des Grundwasserspiegels;

- Hilfe beim Bau von Hirsespeichern und bei der Weiterverarbeitung und Vermarktung

  erzielter Überschüsse;

- Berufsausbildung von Jugendlichen, u.a. in den Bereichen Textil- und

  Möbelherstellung sowie Fahrzeugmechanik.

 

Angesichts der sich vor allem in den Nachbarstaaten Burkina Fasos verschärfenden Auseinandersetzungen zwischen muslimischen Fundamentalisten und anderen Glaubensgemeinschaften spielt die UFC als christlich-muslimische Gemeinschaftsinitiative eine beispielhafte Rolle zum Erhalt des inneren Friedens in der eigenen Gesellschaft. Daher bittet die AKTION 100 000: Helfen Sie mit, den Menschen in der Region Dori eine Perspektive für ein weiterhin nachhaltig gesichertes Leben in ihrer Heimat zu verschaffen.

 

 

Die Hauptinformation

der Aktion 2018

als Download

Download - Hauptinformation 2018
Hauptinformation 2018.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

 

Spenden


Geldspenden können sie auf das Konto der

AKTION 100 000
bei der Sparkasse Hattingen 

IBAN  DE74 4305 1040 0001 0000 09
überweisen.

Auf Wunsch stellen wir ihnen gern eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt aus.

Bitte geben Sie dazu ihre deutlich geschriebene
Adresse auf dem Überweisungsformular an.

KONTAKT:

E-Mail: Aktion100000@online.de


www.heilig-geist-hattingen.de/startseite/aktion-100-000/


Gruppe Aktion 100000 bei facebook


AKTION 100 000 e. V.
Arbeitsgemeinschaft evangelischer und
katholischer Menschen, des CVJM und des BDKJ


V.i.S.d.P.:
Thomas Haep, Eichholzstraße 15b, 45529 Hattingen

Nächste Termine:

Sonntag, 16.12.2018
Essen in Gemeinschaft


An diesem Sonntag lädt die AKTION 100 000 zum gemeinsamen Essen ein. Nach dem jeweils letzten Sonntagvormittag-Gottesdienst wird an folgenden Stellen das Essen ausgegeben:
- Turnhalle „Haus Theresia“, Bredenscheid (Eintopfessen)
- Kath. Pfarrheim Hl. Geist, Denkmalstraße (verschiedene Eintöpfe)
Anstelle eines festen Kostenbeitrags wird um eine Spende für die AKTION 100 000 gebeten.

 

-------

 

Sonntag, 13.01.2019, 11.15 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst


zum Abschluss der 49. AKTION 100 000
Evangelisches Gemeindezentrum Holthausen, Dorfstraße 9

 

 

 

 

              TERMINE

Mittwoch, 12. Dezember 2018

09.00 Uhr

Heilige Messe

anschließend Frühstück

Z: P. Lamm

-------

Donnerstag, 13. Dezember 2018

20.00 Uhr

Generalprobe Spontanchor

-------

Freitag, 14. Dezember 2018

09.00 Uhr

Wortgottesfeier

-------

Freitag, 14. Dezember 2018

17.00 Uhr

Bibellesen im Advent

-------

Sonntag, 16. Dezember 2018

11.00 Uhr

Heilige Messe

anschließend Eintopfessen

Z: P. Tomaszewski

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaft Heilig Geist